Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert, klicken Sie hier für weitere Informationen: Datenschutzerklärung

AGB

1) Allgemeines
Die AGB gelten für alle Produkte (im Folgenden: Leistungen) von Nova Project Martin Otto (im Folgenden: Anbieter), die vom Vertragspartner auf der Webseite nes-shop.de und alle weiteren zugehörigen Webseiten beantragt / beansprucht werden. Der Vertragspartner (im Folgenden: Nutzer) muss die AGB sorgfältig / vollständig lesen und diese akzeptieren, da sonst kein Vertrag zwischen dem Anbieter und dem Nutzer zustande kommt.

2) Vertragsgegenstand und Leistungen des Anbieters
Der Anbieter bietet dem Nutzer die Möglichkeit Erweiterungen für den Spiel-Account auf Nova-eSports (nes-reallife.de) und auf dem SA-MP Spielerserver Nova-eSports zu erwerben. Nach Abschluss einer Leistung wird dem Benutzer nach der Bestellung ein Produktcode zugesendet, welchen er unter nes-reallife.de auf dem Spiel-Account einlösen kann. Der Produktcode kann nicht verwendet werden, wenn der Spieler keinen Spiel-Account bei nes-reallife.de angelegt hat. Der genaue Umfang jeder einzelnen Leistung ist auf der jeweiligen Produktseite zu erkennen.

3) Vertragslaufzeit
Die Vertragslaufzeit richtet sich nach den vom Nutzer ausgewählten und vom Anbieter angebotenen Leistungen.
Die Leistung wird vollständig im Voraus bezahlt. Der Vertrag wird nicht automatisch verlängert und endet nach der Laufzeit.

4) Auswahl der Leistung
Die Auswahl der Leistungen wird durch den Nutzer eigenständig und online auf unserer Webseite durchgeführt.

5) Rechte des Anbieters
5.1) Für Fehlfunktionen und Ausfälle, die bei einer fehlerhaften Konfiguration entstanden sind, ist der Anbieter nicht verantwortlich. Weiterhin ist der Anbieter nicht verpflichtet, dem Nutzer bei der Konfiguration der von Ihm gewählten Leistungen zu unterstützen.
5.2) Der Anbieter behält sich das Recht vor, den SA-MP Spieleserver Nova-eSports RealLife und den E-Mailserver @nes-reallife.de wegen Wartungsarbeiten oder aus Sicherheitsgründen dahingehend zu beeinflussen, dass die Verfügbarkeit bzw. Brauchbarkeit der Leitungen nicht gewährleistet ist. Serverausfälle aufgrund von Wartungsarbeiten werden vom Anbieter je nach Dringlichkeit rechtzeitig bekannt gegeben und auf ein vertretbares Minimum gehalten.
5.3) Der Anbieter hat jederzeit das Recht den Nutzer von dem SA-MP Spieleserver auszuschließen, sobald der Nutzer gegen die AGB oder gegen die Regeln auf dem SA-MP Spieleserver verstößt. Der Anbieter ist nicht verpflichtet Gründe anzugeben. Damit tritt die fristlose Kündigung ein. (Siehe Punkt 6)
5.4) Wenn ein Verstoß gegen das deutsche Recht oder eine Gefährdung des Hauptsystems vorliegt, behält sich der Anbieter das Recht vor, die Leistungen eines Nutzers umgehend zu sperren. Der Anbieter ist jedoch nicht verpflichtet diese Verstöße / Gefährdungen auf Rechtsverstöße hin zu überprüfen. Weiterhin übernimmt der Anbieter nicht die Verantwortung über die durch den Nutzer veröffentlichten Dateien im Internet.
5.5) Der Anbieter behält sich das Recht vor den Umfang der Leistungen jederzeit ohne Angabe von Gründen zu ändern.

6) Pflichten des Nutzers
6.1) Der Nutzer ist verpflichtet die Leistungen des Anbieters nicht an Dritte zu vermieten oder zu verkaufen.
6.2) Der Nutzer versichert, dass er das Mindestalter von 14 Jahren bereits erreicht hat.
6.3) Der Nutzer versichert mit akzeptieren der AGB, falls er das Alter von 18 Jahren noch nicht erreicht hat und so eine beschränkte Geschäftsfähigkeit seinerseits vorliegt, das Einverständnis seines gesetzlichen Vertreters, um die Leistungen vom Anbieter nutzen zu dürfen. Im Einzelfall und, oder auf Verlangen hat der Nutzer einen Nachweis über das Einverständnis des Erziehungsberechtigten beizubringen.
6.4) Für Inhalte, die auf den Leistungen des Anbieters entstehen können, ist der Nutzer eigens verantwortlich. Der Anbieter distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten.
6.5) Hinterlegen und Zugänglichmachen von Daten und Material mit pornographischem, links- oder rechtsradikalem, Beleidigungen, Aufruf zu Terrorismus, Gewalttaten und von urheberrechtlich geschütztem Material, zu deren Verbreitung der Nutzer nicht berechtigt ist, ist verboten.
6.6) Der Nutzer ist nach der Bestellung selbst verpflichtet den Produktcode bis zur Einlösung aufzubewahren. Sollte dieser Produktcode für den Nutzer nicht mehr aufzufinden sein, muss der Anbieter diesen nicht erneut zusenden.
6.7) Der Anbieter wird im Falle einer fahrlässigen oder vorsätzlichen Beschädigung oder Beeinträchtigung des Systems seiner Rechtsmittel voll gegen den Nutzer verwenden.
6.8) Der Nutzer ist bei der Bestellung einer Namensänderung oder einer Kurzwahlnummer selbst dafür verantwortlich zu prüfen, ob der gewünschte Name / die gewünschte Nummer zur freien Verfügung steht. Sollte der gewünschte Name / die gewünschte Nummer nicht mehr zur Verfügung stehen, muss der Nutzer einen freien Namen / eine freie Nummer bestellen.
6.9) Der Nutzer muss bei der Bestellung seine gültige E-Mail Adresse angeben, da an diese E-Mail Adresse die Bestellinformationen gesendet werden. Gibt der Nutzer eine falsche E-Mail Adresse an, kann es unter Umständen passieren, dass der Nutzer die bestellte Leistung und Rechnung nicht empfangen kann. Dafür ist in diesem Fall der Nutzer selbst verantwortlich.

7) Bezahlung
7.1) Die Bezahlung aller vom Nutzer gewählten Leistungen erfolgt direkt nach der Bestellung über die gewählte Zahlungsmethode. Wird das Zahlungsfenster geschlossen, kann es über einen Link, der dem Nutzer per E-Mail gesendet wurde wieder aufgerufen werden.
7.2) Wird während des Zahlungsvorgangs die Zahlung abgebrochen, wird die Bestellung automatisch storniert.
7.3) Nach dem Eingang der Bestellung hat der Nutzer 24 Stunden Zeit, die Leistung zu bezahlen. Nach diesen 24 Stunden wird die Bestellung automatisch storniert.
7.4) Der Nutzer bekommt eine Rechnung über die bezahlten Leistungen an seine im Bestellvorgang angegebene E-Mail Adresse gesendet.
7.5) Erst nach geklärtem Zahlungseingang wird die Leistung dem Nutzer zur Verfügung gestellt.
7.6) Der Nutzer hat die Möglichkeit Gutscheincodes einzulösen. Es kann pro Bestellvorgang nur ein Gutscheincode eingelöst werden. Der neue Preis, der durch den Gutscheincode zustande kommt, muss niedriger als der Bestellwert sein. Manche Gutscheincodes werden nach der Verwendung deaktiviert und können nicht erneut verwendet werden. Im Falle, dass eine Bestellung mit einem gültigen Gutscheincode storniert wird, ist der Anbieter nicht verpflichtet diesen wieder zu aktivieren.
7.7) Gutscheincodes können zu einem bestimmten Datum ablaufen und nicht mehr genutzt werden.

8) Kündigung
Während der vom Nutzer ausgewählten Vertragslaufzeit ist eine Kündigung durch den Nutzer nicht möglich. Die fristlose Kündigung und / oder die Einleitung rechtlicher Schritte durch den Anbieter erfolgt je nach Schwere der Tat bei AGB-Verstoß. Vorauszahlungen von Leistungen werden nicht zurückerstattet.

9) Schlussbestimmungen
9.1) Der Anbieter behält sich das Recht vor, jederzeit die AGB zu ändern. Nach erfolgter Änderung der AGB werden die Nutzer umgehend informiert.
9.2) Die persönlichen Daten, die der Nutzer bei Bestellung übermittelt, werden vom Anbieter geheim gehalten.
Der Anbieter verpflichtet sich zur Verschwiegenheit gegenüber Dritten.
9.3) Bei Verstoß gegen die AGB erfolgt eine fristlose Kündigung durch den Anbieter.
Je nach Schwere des Verstoßes gegen die AGB werden rechtliche Schritte gegen den Nutzer eingeleitet.


Stand 23.06.2017